Ralf-Rainer Odenwald

Zweites Gesicht

 

Home | Kontakt | Aktuelles | Malerei | Impresssum

 

 

 

 

 

 

Die Erfahrung von Raum und Zeit ist zum Bildthema
geworden. Odenwald´s Bildbegriff zielt nicht länger
auf narrative Darstellung eines eingegrenzten und
bestimmbaren Sachverhaltes. Vielmehr geht es um
Inszenierung autonom gesetzter abbildlicher unge-
bundener Bildform.

 

Dabei ist es gerade das Medium  der Fotografie, das
sich, auf Grund seiner besonderen Verfasstheit und,
zumindest behaupteter, dokumentarischer Nähe zur
Wirklichkeit, einmal mehr seiner vordergründigen
Vereinnahmung zu entziehen weiß und statt dessen,
im Verbund mit der Malerei, ein eigenes existentielles
Feld zwischen erstarrter, stets von aussen gesehener
Abbildlichkeit und einem offen ausgetragenen male-
rischen Prozess erschließt.

Uwe Haupenthal

 
 

webdesign by BureauSupport®